SV Stern

Schwerinsdorf

Facebook

Jahresrückblick: Alte Herren der SG VfB Uplengen / Stern Schwerinsdorf

Das erfolgreichste Jahr der SG begann am 25.04 in Schwerinsdorf mit dem ersten Sieg, im Kampf um den Kreispokal, gegen den TV Bunde. Zur Halbzeit hatte man bereits 0:3 zurückgelegen und in einer packenden zweiten Halbzeit konnte das Spiel noch mit 6:5 gedreht und gewonnen werden.

Wieder einmal bescherrte uns das Los den Halbfinalisten Concordia Ihrhove. In den Jahren zuvor gab es immer wieder Niederlagen. Doch diesmal sollte es anders kommen. Wir gingen am 23.05 in Ihrhove mit 2:0 in Führung und waren über weite Strecken die bessere Mannschaft. Doch dann schlichen sich Abwehrfehler ein und es kam, wie es kommen mußte. Der Endstand der Partie nach 70min war 2:2. Somit mußte durch Elfmeterschießen eine Entscheidung her, die wir dann für uns verbuchen konnten.

Somit standen wir zum ersten mal im Finale des Kreispokals. Wir beschlossen, nach dem Spiel gegen Ihrhove, mit einem Bus nach Westrhauderfehn zu fahren.  Am 07.06.2014 fuhren wir dann nach Westrhauderfehn und spielten gegen den SC Rhauderfehn. Dieses Spiel wurde mit 2:0 gewonnen. Die Siegtreffer schossen Uwe Timmer und Frank Helmts. Die Spieler waren nach dem kräftezerrenden Spiel (aufgrund des heißen Sommertages) fertig, aber zum Feiern hatten wir immer noch genug Energie. Wir bekamen den Pokal mit einer Siegprämie von 200,- € überreicht. Während des Spielverlaufs feuerten uns die I. Herren des VfB und der Vorstand des SV Sterns an. Nach der Dusche und einer lustigen Busfahrt stiegen wir in Schwerinsdorf aus, um auf dem Oldtimertreffen unsere Geldprämie auf den Kopf zu hauen.

Bilder zu unserem großen Erfolg hängen als DIN A4 im SV Stern Sportheim, beim VfB Uplengen und ein großes DIN A3 Bild bei unserem Trikotsponsor Restaurant Columbus. Zudem steht dort unser Pokal. 

Im Laufe des Jahres hatten wir 19 Spiele, davon haben wir 12 gewonnen, 3 mal gab es ein Unentschieden und 4 Spiele gingen verloren. Der gesamte Kader besteht aus 26 aktiven Fußballspielern, die allerdings nie zusammen kommen. Wenn an einem Spieltag mal 14 Leute auf dem Platz stehen ist das schon gut. Die meisten Tore schossen Arno, Jelto und Marc.

Wir hoffen auf ein weiteres erfolgreiches neues Fußballjahr 2015.

 

Alte Herren