SV Stern

Schwerinsdorf

Facebook

Turnier in Jever

Gute Leistung zum Ende der Hallenzeit

Einladungsturnier in Jever

Inzwischen ist es für unsere D-Mädchen schon eine liebgewordene Tradition. Das letzte Turnier der Hallenzeit wird in Jever ausgetragen. Wir haben 2 Teams gemeldet und waren mit 15 Spielerinnen am Start. In dem sehr guten Teilnehmerfeld haben wir uns dazu entschieden zwei in etwa gleichstarke Mannschaften ins Rennen zu schicken.

In der Gruppe A konnten wir uns durch Siege gegen Abbehausen 1:0 und Jever 2:0 vorzeitig für das Halbfinale qualifizieren. Da war es auch egal, dass wir das letzte Gruppenspiel gegen die SpVg Aurich verloren haben.

In der Gruppe B (die stärkere Gruppe) hatte unser Team es zunächst mit Eintracht Oldenburg zu tun. Es war ein Spiel auf Augenhöhe was wir unglücklich mit 0:1 verloren haben. Der nächste Gegner kam aus den Niederlanden. Wir waren wir gleichstark. Diesmal hatten wir das glücklichere Ende für uns und konnten durch ein Tor von Karo mit 1:0 gewinnen. Das letzte Spiel gegen den späteren Turniersieger Ihlpohl/Lesumstotel war ein Endspiel. Der Sieger zog ins Halbfinale ein und dem Verlierer blieb nur das Spiel um den 7. Platz. Leider konnte sich Ihlpohl/Lesumstotel mit 3:0 durchsetzen.

Im Halbfinale traf unser Team auf den gleichen Gegner. Nach wenigen Minuten schnappte sich Julia (die uns schon mit 3 Toren ins Halbfinale geschossen hat) dem Ball und lief im Höchsttempo verfolgt von einigen Gegenspielerinnen auf das Ihlpohler Tor zu. Die Torhüterin reagierte glänzend und konnte den gut platzierten Ball noch rausfischen. Ansonsten waren wir sehr viel mit der Abwehrarbeit beschäftigt. Der verdiente Lohn für den späteren Turniersieger waren die Treffer zum 2:0 Halbfinalsieg

Im Spiel um Platz 7 gelang unserer 2. Mannschaft durch Tore von Jeske, Pia und Silja ein nie gefährdeter 3:0 Sieg.

Im Spiel um Platz 3 lief das Spiel unserer 1. Mannschaft genauso wie das Vorrundenspiel unseres 2. Teams. Wir waren besser, hatten mehr Chancen, aber der Sieger war die Eintracht aus Oldenburg.

Auch wenn es von den Ergebnissen her ein wenig unglücklich für uns gelaufen ist war es ein spielerisch sehr guter Abschluss der Hallensaison.

Kader Team 1: Venja Robbe, Tomma Renken, Carina Terviel, Julia Nannen, Theite Börgmann, Vanesse Kleene und Marie Holweg

Kader Team 2: Jasmin Klöver, Silja Walther, Jana Wilts, Karo Reh, Jeske Meyer, Pia Christoffers, Maya Alomar und Nerle Beekmann

Turniersieger in Hinte

Turniersieger in Hinte

Intersport-Berkhahn-Cup 2019

 

Bei diesem Turnier wurde mit 6 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden gespielt.

Zunächst hatte es unsere D-Mädchen mit Hinte zu tun. In diesem Spiel waren wir überlegen und hatten auch die Mehrzahl an Chancen. Aber die Torhüterin der Gastgeber, die am Ende des Turnieres auch verdient als bester Torwart ausgezeichnet wurde konnte mehrfach den Einschlag verhindern, so dass wir uns torlos trennten. In der folgenden Partie gegen die JSG am Meer waren wir ähnlich überlegen. Jetzt wurden die Torchancen aber genutzt und wir gingen durch je 2 Treffer von Jeske und Theite als 4:0 Sieger vom Feld. Gegen Westerstede und Jever gab es zwei 4:1 Siege. Die Torschützen waren Julia (4), Karo (2), Silja und Theite.

Die letzte Partie gegen die SG Emden-West mussten wir unbedingt gewinnen um uns den Turniersieg zu sichern. Ein Unentschieden hätte durch die Tordifferenz wahrscheinlich auch gereicht, aber wir wollten ganz sicher gehen. Dieses Spiel war absolut auf Augenhöhe. Es gab viele Torraumszenen auf beiden Seiten. Ein Tor wollte aber nicht fallen. 10 Sekunden vor dem Ende der Partie schnappte sich Jeske, die seit dem 3. Spiel in unserem Tor war den Ball und traf mit einem Abschlag direkt zum vielumjubeltem Siegtreffer.

Belohnt wurden unsere sichtlich stolzen Mädchen mit einen riesengroßen Wanderpokal.

Kader: Silja Walther (2 Spiele im Tor), Jeske Meyer (3 Spiele im Tor), Julia Nannen, Vanessa Kleene, Jana Wilts, Theite Börgmann, Karo Reh und Carina Terviel

 

Ein tolles Hallenturnier

Ein tolles Hallenturnier

Einladungsturnier in Obenstrohe

 

Wir waren zum ersten Mal beim TuS Obenstrohe zu Gast. Bei dieser Veranstaltung hatten wir die Möglichkeit mit 2 Mannschaften anzutreten und sind wir 15 Mädchen die Reise nach Varel angetreten. Gegen die uns größtenteils unbekannten Gegner hatten beide Mannschaften die Chance ins Halbfinale zu kommen.

Die Mannschaft der SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel I startete mit einem 1:1 gegen den TuS Elsfleth. Hier war es Theite, die kurz vor dem Ende der Partie für unseren verdienten Ausgleich sorgen konnte. Danach ging es gegen die SG Großenmeer/Bardenfleth. Hier konnten wir durch Tore von Jeske (2) und Julia mit 3:1 die Oberhand behalten. Durch die besondere Konstellation in der Gruppe und aufgrund der etwas schlechteren Tordifferenz mussten wir in der abschließenden Begegnung gegen den TuS Obenstrohe II gewinnen um in das Halbfinale einzuziehen. Wir waren auch hochüberlegen mussten aber bis zur 8. Minute warten, bis Julia uns mit dem Siegtreffer erlöste und das Halbfinalticket sicherte.

Die Mannschaft der SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel II spielte zunächst gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers 0:0. In der 2. Partie gegen den Turnierfavoriten der SG Frieda waren wir gleichwertig. Hatten nur ein wenig Pech im Abschluss, so dass wir uns mit 0:1 geschlagen geben mussten. Genau wie unsere 1. Mannschaft mussten wir in der letzten Vorrundenbegegnung gewinnen um das Halbfinale zu erreichen. Tomma hatte mit einer Dreifachchance, die mit einem Pfostentreffer endete den Siegtreffer auf dem Fuß. Mehr oder weniger im direkten Gegenzug traf Wildeshausen zum 0:1 Siegtreffer. Der Einzug ins Halbfinale wurde knapp verpasst.

Im Halbfinale musste unsere 1. Mannschaft nun nicht gegen unsere 2. Mannschaft, sondern gegen den VFL Wildeshausen antreten. Auch hier spielten wir sehr gut und hatten eine Vielzahl von Chancen. Aber der Ball wollte nicht ins Tor. Wir hatten aber auch Glück bei einem Konter, wo Silja gerade noch mit einer tollen Parade den Einschlag verhindern konnte. Im abschießenden Elfmeterkrimi konnte Silja alle 3 Schüsse parieren. Wir waren auch 2x nicht erfolgreich. Aber letztendlich war es Theite, die den Elfer eiskalt zum Finaleinzug verwandeln konnte.

Die 2. Mannschaft hatte aber auch Pech. Klar besser gerieten wir durch ein Eigentor mit 0:1 gegen die SG Großenmeer/Bardenfleth in Rückstand. Aber unser Team reagierte klasse und versuchte immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Gerade wieder eingewechselt war es Jasmin, die den verdienten Treffer erzielen konnte. Wieder ging es in das Elfmeterschießen. Bei den ersten 3 Schützen traf jedes Team nur 1x. Bei uns war Jana erfolgreich. Dann ging es im 1 gegen 1 weiter. Venja versenkte den Ball im Tor und konnte den darauffolgenden Schuss parieren.

Im Finale gegen die SG Frieda waren wir wieder das bessere Team. Aber es ist halt nicht so einfach das kleine Handballtor zu treffen. Nach 10 Minuten stand es 0:0. In der 5 minütigen Verlängerung hatte Julia nach einer erfolgreichen Balleroberung den Siegtreffer auf dem Fuß. Aber die gegnerische Torhüterin reagierte großartig. Also gab es auch im Finale wieder ein Elfmeterschießen. Leider war unser Glück aufgebraucht. Frieda traf 2x. Bei uns konnte nur Jeske ihren Elfmeter versenken.

Beim Elfmeterschießen spielt das Glück eine große Rolle. Heute hat es nicht ganz zum Sieg gereicht. Wir werden es weiter versuchen.

Wild Girls 1: Silja Walther, Jeske Meyer, Carina Terviel, Annika Buhr, Julia Nannen, Theite Börgmann und Luisa Eilers

Wild Girls 2: Venja Robbe, Jasmin Klöver, Tomma Renken, Emma Schimanski, Jana Wilts, Lina Robbe, Nika Röttgers und Maya Alomar

 

 

 

D-Mädchenturnier des SV Wildenloh

D-Mädchenturnier des SV Wildenloh

 

 

Das bekannte Turnier wird erstmalig im Jugendbereich mit gemischten Mannschaften ausgetragen und stellt damit etwas Einmaliges in der Region dar. Dabei spielt die jeweils höhere Altersklasse der Mädchen gegen die jeweils niedrigere Altersklasse der Jungen. Insgesamt 4 Jugendturniere werden in dieser innovativen Form ausgetragen

 

Dieser Einladung sind wir gerne gefolgt. Nach unserer Winterpause und nur einer Trainingseinheit am letzten Mittwoch kamen wir sehr gut in das Turnier hinein. In der Vorrunde haben wir gegen die E-Jugendmannschaften der SG Friepe II und SV Wildenloh II jeweils 0:0 gespielt. Gegen die D-Mädchen aus Wildenloh haben wir durch ein Tor von Karo mit 1:0 gewonnen. Dadurch sind wir als zweitplatziere Mannschaft in das Halbfinale eingezogen.

 

Wir waren die einzige Mädchenmannschaft die soweit gekommen ist. Im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger aus Augustfehn konnten wir sehr lange das 0:0 halten. Als uns dann unsere Kräfte verließen setzte sich der Favorit mit 4:0 durch.

 

Im letzten Spiel ging es nochmal gegen den Auftaktgegner der SG Friepe. Dieses Spiel haben wir knapp mit 0:1 verloren

 

Nach drei sehr guten Spielen in der Vorrunde verließen uns nach der langen Winterpause die Kräfte. Trotzdem haben wir mit dem 4. Platz als beste Mädchenmannschaft das Turnier beendet.

Kader: Jeske Meyer (Tor), Venja Robbe, Carina Terviel, Tomma Renken, Vanessa Kleene, Karo Reh, Theite Börgmann und Pia Christoffers

Weihnachtsfeier der E- und D-Mädchen

Weihnachtsfeier der E- und D-Mädchen

Zum Abschluss der Saison haben sie die E- und D-Mädchen zum Weihnachtsmanncup getroffen. Dies ist ein internes Turnier in dem die Mannschaften bunt gemischt wurden. Zwischen den Spielen gab es viele Leckereien und noch einige andere Aktivitäten die sich Werner für die Mädels ausgedacht hat. Beim Turnier gab es folgendes Endergebnis:

 

1. Platz Wild Girls 3 (Julia, Karo, Annika, Jana und Theite

2. Platz Ingos Wilde Mädchen (Ingo, Jule, Jette und Amelie)

3. Platz Wild Girls 2 (Jeske, Lina, Vanessa und Jasmin)

4. Platz Wild Girls 1 (Silja, Carina, Nika, Luisa und Nerle)

4. Platz Mirjas Wilde Mädchen (Mirja, Rebecca, Anna-Lena, Romy und Alina)

 

Die insgesamt 34 Tore wurden von folgenden 12 Spielerinnen erzielt: Julia, Theite, Jeske, Luisa, Alina, Karo, Carina, Jette, Rebecca, Jasmin, Jule und Silja

 

Im Anschluss an das Turnier ging es weiter mit der Bescherung. Die D-Mädchen bekamen ein individuelles Trikot mit dem Namen und der Rückennummer. Die E-Mädchen wurden mit personifizierten Aufwärmpullovern beschenkt. Ferner gab es für alle eine individuelle Karte mit einem kleinen Rückblick auf die vergangene Saison.

 

Sichtlich zufrieden traten die Mädels nach 3 Stunden den Heimweg an. Es war eine gelungene Veranstaltung.

D-Mädchen

Trainer:

Ingo Nannen, Björn Walther

Trainingszeiten:

Montags von
17:00 - 18:30 Uhr

Mittwochs von
16.30 - 18.00 Uhr
Sportplatz Schwerinsdorf

 

 

Login Form

Fußballcamp 2019

SV SternSchwerinsdorf Flyer 2019 1kl