SV Stern

Schwerinsdorf

Facebook

E1-Junioren OK B, 8. Spieltag

Kreisauswahlspielerinnen fügen E1-Junioren Niederlage im letzten Meisterschaftsspiel bei - Drei Treffer von Dave Buhr reichen nicht

JSG Schwerinsdorf / Ockenhausen / Hesel - JSG Neermoor / Tergast / Oldersum  3:4 (0:2)

Im letzten Meisterschaftsspiel der ersten Halbserie konnten wir am gestrigen Donnerstag die JSG Neermoor auf unserer Sportanlage in Schwerinsdorf begrüßen.

Unsere Mannschaft wollte in dieser Begegnung da weitermachen, wo sie in den drei ungeschlagenen Spielen zuvor aufgehört hatte. Trotzdem war man gewarnt, da die Gäste aus Neermoor im Hinspiel durch eine tolle erste Halbzeit mit 4:1 in Führung lagen und nur durch eine absolute Energieleistung im zweiten Durchgang ein 4:4-Unentschieden möglich wurde.

In den ersten Minuten der Begegnung auf dem gut bespielbaren Steerner Hauptplatz merkte man den wochenlang spielfreien Gästen an, dass sie vor unserer Mannschaft gehörigen Respekt hatten. So kam Neermoor kaum über die Mittelline, sondern „igelte“ sich hinten nahezu ein. Unsere Mannschaft schaffte es dagegen zunächst nicht die sich bietenden Räume im Mitteldrittel zu nutzen, um Angreifer Max Schmidt entscheidend in Position zu bringen.

Im Verlaufe der ersten Halbzeit legte Neermoor den Respekt vor unserer Mannschaft ab und wurde mutiger. Torhüter Malte Klöver rückte nun neben seinen Verteidigern immer mehr in den Mittelpunkt. Nachdem Klöver zuvor noch zweimal klären konnte, war er in der 16. Minute machtlos, als Kreisauswahlspielerin Finja Fokken aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung einschieben konnte. Unsere Mannschaft wirkte nun verunsichert, so dass die Gäste weitere Gelegenheiten hatten zum zweiten Tagestreffer zu kommen. Einer dieser Gelegenheiten nutzte Kapitän Marin Talaska, als er in der 23. Minute mit einem wuchtigen Distanztreffer zum 2:0-Halbzeitstand einnetzte.

Nun war guter Rat teuer. Zu allem Überfluss musste Leistungsträger Sergej Jann nach einem Tritt eines Gegenspielers für die nächsten Minuten aussetzen. Für ihn rückte Jan Wellner vom Mittelfeld für die Dauer der zweiten Halbzeit ins Abwehrzentrum.

Der zweite Durchgang startete positiv für unsere Mannschaft. Eine scharf hereingetretene Ecke von Dave Buhr verlängerte der Torhüter unglücklich unter Mitwirkung des Pfostens ins eigene Tor. Der Anschlusstreffer währte aber nur von kurzer Dauer, denn nur drei Minuten später stellte Finja Fokken den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Unsere Mannschaft zeigte aber wie im Hinspiel schon Moral und konnte sich in der 37. Minute durch einen weiteren Treffer von Dave Buhr auf 2:3 heranarbeiten. Unglücklicherweise kam die zweite Kreisauswahlspielerin in den Reihen der JSG-Gäste, Enke Rademacher, in der 40. Minute trotz Überzahl der Gastgeber an den Ball und ließ die Hoffnungen der Platzherren wieder schmälern. Mit Jann-Nick Pollmann musste wenig später ein weitere Stammkraft nach einer Verletzung passen. Trotzdem versuchte unsere Manschaft noch einmal ins Spiel zurückzukommen. Tatsächlich konnte der an diesem Tag überragende Dave Buhr mit seinem dritten Tagestreffer nur zwei Minuten später den erneuten Anschluss herstellen.

In den Schlussminuten warf unsere Mannschaft noch einmal alles nach vorne, um zumindest einen Punkt zu retten. Neermoor verteidigte aber diesmal mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung und trat letztendlich nicht unverdient mit drei Punkten im Gepäck den Heimweg an.

Fazit: Diesmal war unsere Aufholjagd nicht von Erfolg gekrönt. Schade. Die Gäste hatten diesmal mit Finja Fokken und Enke Rademacher die entscheidenden Spielerinnen in ihren Reihen, die jedoch auch von ihren männlichen Mitspielern teilweise auch gut in Szene gesetzt worden sind.

In unserem Spiel fehlte es diesmal an Ordnung und Struktur. Zu viele Aktionen beruhten auf Zufall. Trotzdem hat die Moral in der zweiten Halbzeit gestimmt und ein Punktgewinn lag zur definitiven Festigung des zweiten Tabellenplatzes in greifbarer Nähe.

Unsere Mannschaft steigt nun nach diesem Spiel direkt in die Hallensaion ein. Hier freuen wir uns auf diverse Trainingseinheiten und viele Turniere.

Aufstellung Spiel JSG Neermoor:

Malte Klöver - Jann-Nick Pollmann, Sergej Jann, Tilko van Loo - Philipp Avenarius, Jan Wellner - Max Schmidt

Eingewechselt wurden: Dave Buhr, Thies Hotze, Imko Post

Torfolge: 0:1 (16.), 0:2 (23.), 1:2 Dave Buhr (28.), 1:3 (31.), 2:3 Dave Buhr (38.), 2:4 (40.), 3:4 Dave Buhr (42.)

E1-Junioren OK B, 7. Spieltag

E1-Junioren bleiben in Rückrunde ungeschlagen – Tore fallen zum richtigen Zeitpunkt

JSG Schwerinsdorf / Ockenhausen / Hesel – JSG Holtland / Brinkum / Nortmoor 5:2 (2:1)

Bereits drei Tage nach dem 7:1-Auswärtssieg in Spetzerfehn hatten wir am gestrigen Samstagvormittag das nächste Meisterschaftsspiel zu bestreiten. Diesmal hatten wir es auf eigenem Platz mit der JSG Holtland zu tun.

Gegen die mutigen JSG-Gäste kamen wir diesmal nur schwer ins Spiel. Zudem gingen wir in der 3. Minute nach einem Distanzschuss mit 1:0 in Rückstand.

In der Folgezeit fehlte es in unserem Spiel an Durchschlagskraft, um gefährlich vors Tor zu kommen. Mit dem erst zweiten gefährlichen Abschluss gelang uns aber in der 20. Minute der 1:1-Ausgleich. Torschütze war Jan Wellner, der flach aus der Distanz abzog. Nur drei Minuten später war erneut Jan Wellner mit einem weiteren flachen Distanzschuss erfolgreich, nachdem er von Abwehrspieler Sergej Jann mit einem genialen Zuspiel über 20 Meter mustergültig in Szene gesetzt worden war.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schienen die Gäste aus Holtland noch etwas angeknockt über die zwei späten Gegentreffer vor dem Seitenwechsel zu sein. So staubte Bennet Flessner nach einem hart getretenen Eckball zum wichtigen 3:1 ab. Unsere Mannschaft ließ jetzt nicht nach, so dass Sergej Jann in der 33. Minute zum vorentscheidenden 4:1 einnetzen konnte. Die Gäste gaben sich aber noch nicht auf, sondern verkürzten in der 38. Minute mit einem weiteren Distanzschuss auf 2:4. Unsere Mannschaft ließ aber nach diesem Gegentreffer nichts mehr anbrennen, denn nur drei Minuten später staubte Max Schmidt zum letztendlich verdienten 5:2-Erfolg ab.

Fazit: Heute haben wir uns zunächst schwer getan, jedoch die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt. Die Gäste waren in vielen Phasen ebenbürtig, vielleicht sogar zeitweise etwas präsenter. Am Ende hat aber auch eine konzentrierte Leistung unserer Deckungsreihe um Niklas Rebel, Sergej Jann und Jann-Nick Pollmann dafür gesorgt, dass wir in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen bleiben und den zweiten Tabellenplatz festigen konnten.

Unsere erste Halbserie geht nun am nächsten Donnerstag mit dem wichtigen Heimspiel gegen die JSG Neermoor zu Ende (17.30 Uhr).

Aufstellung Spiel JSG Holtland

Malte Klöver – Jann-Nick Pollmann, Sergej Jann, Niklas Rebel – Hauke Störmer, Bennet Flessner – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Jan Wellner, Philipp Avenarius, Max Schmidt, Paul Jann

Torfolge: 0:1 (3.), 1:1 Jan Wellner (20.), 2:1 Jan Wellner (23.), 3:1 Bennet Flessner (27.), 4:1 Sergej Jann (33.), 4:2 (38.), 5:2 Max Schmidt (41.)

E1-Junioren OK B, 6. Spieltag

E1-Junioren drehen in Schlussphase auf – Sechs Treffer in zehn Minuten verhelfen zu Sprung auf Platz Zwei

SV Spetzerfehn – JSG Schwerinsdorf / Ockenhausen / Hesel 1:7 (1:1)

Am gestrigen Mittwochabend waren wir zu Gast in Spetzerfehn. Da wir das Hinspiel nach einer mäßigen Leistung mit 2:4 verloren haben, waren wir diesmal besonders motiviert den „Spieß“ umzudrehen.

Leider war die eigentlich tolle Spielfläche offensichtlich schon länger ungemäht, so dass das hohe Gras eher für das Weiden von Schafen geeignet gewesen wäre.

Unsere Mannschaft hatte jedoch dadurch offensichtlich Schwierigkeiten, gerade im letzten Drittel, unter Gegnerdruck in ein ordentliches Passspiel zu kommen. Trotzdem ergaben sich während der gesamten ersten Halbzeit mehrere Einschussgelegenheiten für unsere Mannschaft, allem voran durch den diesmal von der Abwehr ins Mittelfeld beorderten Sergej Jann. Seine, aber auch die Abschlüsse seiner Mannschaftskameraden konnten aber vom zunächst gut aufgelegten Schlussmann der Gastgeber entschärft werden oder gingen teilweise weit am Tor vorbei.

Auf der anderen Seite waren wir teilweise zunächst in der Rückwärtsbewegung teilweise zu inkonsequent, so dass unsere beiden Verteidiger Hauke Störmer und Jann-Nick Pollmann in eigenen Situationen in Unterzahl agieren mussten. Aus einer dieser Situationen schlugen die Gastgeber dann in der 14. Minute Kapital, als ein Angreifer der Platzherren frei zentral vor Torhüter und Kapitän Malte Klöver auftauchte, und mit einem Flachschuss zur überraschenden Führung erfolgreich war.

Gleich mit dem ersten Gegenangriff konnte Sergej Jann nach tollem Zuspiel von Dave Buhr mit dem ersten platzierten Abschluss postwendend ausgleichen.

In der Folgezeit hatte unsere Mannschaft weiterhin die größeren Spielanteile, ohne aber im Anschluss zum Erfolg zu kommen.

In der Halbzeitpause stellten wir unsere Mannschaft etwas um, und nahmen uns vor in der Rückwärtsbewegung aus dem Mittelfeld aktiver zu werden und im Torabschluss konsequenter.

Tatsächlich standen wir „hinten“ nun sicherer, so dass Torhüter Malte Klöver kaum noch eingreifen musste. Auf der anderen Seite kamen wir einige Mal gefährlich vor das gegnerische Tor, ohne aber zunächst erfolgreich zu sein.

Zehn Minuten vor dem Ende war jedoch Mittelfeldspieler Jan Wellner mit einem Flachschuss ins rechte untere Eck erfolgreich. Ab diesem Zeitpunkt war die Gegenwehr der Platzherren gebrochen und unsere Mannschaft konnte bis zum Schlusspfiff noch fünf (!) weitere Treffer erzielen.

Erfreulich war, dass Hauke Störmer, der erst Mitte der zweiten Halbzeit ins Mittelfeld vorgezogen wurde, mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 6 (!) Minuten glänzen konnte.

Fazit: Heute wirkte unsere Mannschaft nicht so spiel- und lauffreudig wie noch im Spiel gegen die JSG Filsum. Dafür war die Schlussphase umso überwältigender, nachdem der gebrochene Gegner sich in sein Schicksal ergab.

Am Samstag geht es mit dem nächsten Meisterschaftsspiel gegen die JSG Holtland in Schwerinsdorf weiter (10.30 Uhr). Hier hoffen wir auf einen besseren Auftritt über die gesamte Spielzeit!

Aufstellung Spiel SV Spetzerfehn

Malte Klöver – Hauke Störmer, Jann-Nick Pollmann – Alina Sack, Sergej Jann, Jan Wellner – Max Schmidt

Eingewechselt wurden: Dave Buhr, Rebecca Bontjer, Tilko van Loo, Paul Jann

Torfolge: 1:0 (14.), 1:1 Sergej Jann (15.), 1:2 Jan Wellner (40.), 1:3 Max Schmidt (43.), 1:4 Hauke Störmer, 1:5 Hauke Störmer (46.), 1:6 Max Schmidt (47.), 1:7 Hauke Störmer (49.)

E1-Junioren OK B, 5. Spieltag

E1-Junioren ringen Tabellenführer Unentschieden ab - Alina Sack trifft doppelt

JSG Schwerinsdorf - JSG Filsum / Detern II   3:3 (3:2)

Nach der verdienten, aber zu hoch ausgefallenen Niederlage beim Freundschaftsspiel in Loga (0:3) aus der Vorwoche stand für unsere Mannschaft am vergangenen Donnerstag (04.10) das nächste Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenführer JSG Filsum an. Gegen den bisher punktverlustfreien Klassenprimus musste man sich vor knapp vier Wochen noch mit 3:5 geschlagen geben müssen.

Diesmal hatte sich unsere Mannschaft jedoch vorgenommen den Favoriten aus Filsum richtig zu "ärgern". Es waren aber die Gäste, die vom Anpfiff weg die Regie übernahmen und Torhüter und Kapitän Malte Klöver gleich zu zwei starken Paraden zwangen. Auf der Gegenseite setzte Außenspielerin Alina Sack in der 3. Minute in der eigenen Hälfte zu einem Tempodribbling bis in den Strafraum der Gäste an. Mit einem strammen Linksschuss konnte sie den Torhüter der Gäste überwinden und die wichtige Führung für unsere Mannschaft erzielen. In der Folgezeit antwortete die JSG Filsum mit wütenden Angriffen, vorrangig über ihre starken Individualisten Lasse Peters und Hannes Blank, die unsere Defensive, trotz häufiger Überzahl, in arge Bedrängnis brachten. So war der Ausgleich in der 10. Minute durch Lasse Peters durch einen platzierten Schuss aus der Distanz verdient. Unsere Mannschaft hielt jedoch mit toller Einsatzbereitschaft dagegen. In der 17. Minute war es erneut Alina Sack, die nach einem weiteren Tempodribbling und einem leicht abgefälschten Schuss die erneute Führung für unsere Mannschaft besorgen konnte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Nachdem nur drei Minuten später erneut Lasse Peters den Ausgleich erzielt hatte, setzte "Abwehrchef" Sergej Jann nur wenige Sekunden nach dem Ausgleichstreffer zu einem tollen Dribbling an und besorgte mit einem wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz die erneute Führung für unsere Mannschaft. Die JSG Filsum rannte bis zum Halbzeitpfiff zwar weiterhin unermüdlich an, aber unsere Mannschaft konnte den knappen Vorsprung trotz weiterer Gelegenheiten für die Gäste zur Halbzeitpause sichern.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs waren wir präsenter im Deckungsverhalten und versuchten auf diese Weise die beiden Zielspieler des Gegners zu binden. Trotzdem konnte Hannes Blank in der 30. Minute den Ausgleich erzielen, so dass die Begegnung nun wieder völlig offen war. Es entwickelte sich in der Folgezeit eine unterhaltsame Begegnung, die viele Strafraumszenen beeinhalte. So hatten die Gäste, wie auch unsere Mannschaft durch zwei tolle Gelegenheiten durch Sergej Jann den Siegtreffer auf den Fuß. Letztendlich blieb es aber beim etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Punktgewinn gegen den bisher punktverlustfreien Tabellenführer aus Filsum.

Fazit: Der Punktgewinn ist in Anbetracht einer geschlossenen Mannschaftsleistung letztendlich als verdient anzusehen. Die Gäste hatten mehr Torchancen, dagegen zeigte sich unsere Mannschaft gerade im ersten Durchgang absolut eiskalt vor dem Tor. Verbessern wollen wir unser Abwehrverhalten, damit Überzahlsituationen auch gegen starke Einzelspieler gelöst werden können.

Für unsere Mannschaft geht es am kommenden Sonnabend (13.10.2018) weiter. Dann erwarten wir den SV Gotano zu einem weiteren Freundschaftsspiel (Anstoß: 11.00 Uhr in Schwerinsdorf).

Aufstellung Spiel JSG Filsum / Detern II

Malte Klöver - Hauke Störmer, Sergej Jann, Niklas Rebel - Alina Sack, Jann-Nick Pollmann - Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Philipp Avenarius, Bennet Flessner, Max Schmidt

Torfolge: 1:0 Alina Sack (3.). 1:1 (10.), 2:1 Alina Sack (17.), 2:2 (20.), 3:2 Sergej Jann (21.), 3:3 (30.)

E1-Junioren, Freundschaftsspiel in Loga

Testspielserie endet mit Niederlage in Loga

SV Frisia Loga III - JSG Schwerinsdorf  3:0 (2:0)

Nachdem die JSG Neermoor das geplante Meisterschaftsspiel aufgrund von personellen Problemen absagen musste, vereinbarten wir kurzfristig ein Testspiel in Loga. Nachdem wir in der Vorwoche gegen die zweite Mannschaft von Loga 3:3-Unentschieden gespielt hatten, erwartete uns diesmal mit der dortigen Drittvertretung als ungeschlagener Tabellenführer in einer der vielen Parallelstaffeln ein bewusst echter Prüfstein.

Dass der jüngere Jahrgang von Loga stärker einzustufen ist, wie die gemischte Zweitvertretung, bekam unsere Mannschaft gleich von Beginn an zu spüren. Auf dem Logaer Hauptplatz legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und waren zunächst eindeutig spielbestimmend. Allein Torhüter und Kapitän Malte Klöver war es zu verdanken, dass die "Null" hinten stehen blieb. Mit zunehmender Spieldauer kam unsere Mannschaft jedoch besser ins Spiel und konnte das Spielgeschehen nahezu ausgeglichen gestalteten. In dieser Phase waren die Gastgeber jedoch mit zwei Angriffen erfolgreich, und schossen eine insgesamt verdiente 2:0-Führung heraus. Im Gegensatz zu den letzten Testspielen fehlte unserer Mannschaft die letzte Einsatz- und Laufbereitschaft, um wirklich zwingend dagegen halten zu können. Allerdings gab es dennoch Möglichkeiten Treffer zu erzielen. Die Gelegenheiten durch Jan Wellner, Dave Buhr und Hauke Störmer blieben aber ungenutzt.

Im zweiten Durchgang waren die Spielanteile ausgeglichen verteilt. Unser Abwehrverhalten war fast durchgehend konsequenter, so dass die Gastgeber lediglich eine kurzzeitige Unordnung in der Abwehrreihe nutzten konnten und am Ende einen verdienten Erfolg feierten, der allerdings um einen Treffer zu hoch ausfiel.

Fazit: Nach drei Testspielen ohne Niederlage ist unsere Serie gerissen. Vor allem spielerisch war uns der Gastgeber klar überlegen. Bei uns fehlte es an zwingenden Ideen, um gegen die eigentlich unsichere Defensivreihe gefährlich vors Tor zu kommen.Für das nächste Meisterschaftsspiel gegen Filsum am kommenden Donnerstag (17.30 Uhr) benötigen wir eine Leistungssteigerung, um angesichts des bisherigen Saisonverlaufs für eine Überraschung zu sorgen.

Aufstellung Spiel SV Frisia Loga III

Malte Klöver - Jann-Nick Pollmann, Sergej Jann, Niklas Rebel - Hauke Störmer, Jan Wellner - Max Schmidt

Eingewechselt wurden: Dave Buhr, Tilko van Loo, Imko Post, Paul Jann

Torfolge: 1:0 (14.), 2:0 (19.), 3:0 (40.)

E1-Junioren

Trainer:

Mathias Bontjer
Karin Störmer


Trainingszeit:

Montags und donnerstags von
16.45 - 18.15 Uhr
Sportanlage an´t Schoolpad

 

 

Fußballcamp 2019

SV SternSchwerinsdorf Flyer 2019 1kl