SV Stern

Schwerinsdorf

Facebook

E-Junioren Ostfrieslandpokal, 2. Runde

Pokalerfolg auf Borkum

TUS Borkum – JSG Schwerinsdorf 0:6 (0:1)

In der 2. Runde des Ostfrieslandpokals hatte uns die Auslosung ein Auswärtsspiel auf der Nordseeinsel Borkum beschert. So setzten wir am frühen Sonntagmorgen mit der Mannschaft und einer großen Gefolgschaft mit der Fähre von Emden nach Borkum über. Vom dortigen Fährhafen ging es dann mit der Borkumer Kleinbahn in die Innenstadt. Ein weiterer Fußmarsch von ca. 15 Minuten führte uns dann zum Sportgelände des Gastgebers, wo uns ein gut gepflegter Kunstrasen als Spielfläche erwartete.

Trotz des ungewohnten Terrains diktierte unsere Mannschaft gleich von Beginn an das Spielgeschehen. Co-Trainer Devin-Nick Pollmann hatte fortan auch immensen Schreibbedarf, um die sich in der Folge bietenden Torgelegenheiten zu notieren. Trotzdem dauerte es bis zur 21. Minute, ehe Sergej Jann, der eine grandiose erste Halbzeit spielte, unsere Mannschaft mit einem tollen Distanzschuss ins rechts Toreck hochverdient in Führung brachte. Auf der Gegenseite hatte unser Torhüter Jonas Nyberg im Gegensatz zum Auswärtsspiel in Hollen diesmal kaum Ballkontakte und blieb deshalb überwiegend beschäftigungslos.

Im zweiten Durchgang konnte unsere Mannschaft dann sukzessive die spielerische Überlegenheit in weitere Tore ummünzen, nachdem die Gastgeber nach einem Freistoß unmittelbar nach Widerbeginn nur die Latte getroffen hatten.

Zunächst konnte Dave Buhr in der 33. Minute mit einer direkt verwandelten Ecke die Führung auf 2:0 ausbauen, ehe Kapitän Paul Dieling nach einem Einwurf von Imko Post nur vier Minuten später auf 3:0 erhöhte.

Spätestens jetzt waren die Gastgeber geschlagen und ergaben sich in ihr Schicksal. In den verbliebenen zehn Minuten konnte unsere Mannschaft durch Leo Reiners, erneut Sergej Jann und Amin Mohammadi noch zu einem auch in der Höhe verdienten 6:0-Auswärtserfolg kommen.

Fazit: Unsere Mannschaft hat sich den Einzug in die nächste Pokalrunde durch eine ordentliche Leistung mehr als verdient. Spielerisch können wir aber noch zulegen, um „schwächere“ Gegner wie den TUS Borkum noch mehr in Verlegenheit zu bringen.

Aufstellung Spiel TUS Borkum

Jonas Nyberg – Imko Post, Paul Dieling, Bennet Flessner – Max Schmidt, Sergej Jann – Leo Reiners

Eingewechselt wurden: Dave Buhr, Rebecca Bontjer, Keno Terviel, Amin Mohammadi

Torfolge: 0:1 Sergej Jann (21.), 0:2 Dave Buhr (33.), 0:3 Paul Dieling (37.), 0:4 Leo Reiners (42.), 0:5 Sergej Jann (45.), 0:6 Amin Mohammadi (49.)

E1-Junioren, 4. Spieltag

Niederlage beim Top-Team in Hollen

FTC Hollen – JSG Schwerinsdorf  7:1 (2:1)

Am vergangenen Wochenende musste unsere E1 zu zwei Pflichtspielen antreten.

Am Freitagnachmittag waren wir zu Gast beim Tabellenführer FTC Hollen und damit dem vielleicht aktuell besten Team in Ostfriesland. Für unsere Mannschaft war es somit die passende Gelegenheit sich dieser Herausforderung zu stellen.

Vor Spielbeginn erinnerten wir unsere Mannschaft an die zuletzt überwiegend positiven Auftritte, um ein positives Gefühl zu vermitteln.

Zum Anstoß war unsere Mannschaft dementsprechend gut gestimmt, hatte aber gleich im Abwehrverhalten Schwerstarbeit zu verrichten, denn die Gastgeber verstanden es den sich bietenden Raum über ein tolles Kombinationsspiel zu nutzen. Auf diese Weise ergaben sich für die Platzherren gleich etliche Einschussgelegenheiten in aussichtsreicher Position, so dass insbesondere unser Torhüter Jonas fortan im Mittelpunkt des Geschehens stand und sein ganzes Talent zeigen musste, damit die „Null“ hinten stehen blieb.

Durch den ständigen Gegnerdruck kam unser eigenes Offensivspiel nicht so wie gewohnt zur Entfaltung. Für Entlastung konnte diesmal vor allem Leo Reiners sorgen, der sich sehr lauf- und zweikampfstark präsentierte und auf diese Weise gewährleiste, dass die Platzherren immer höchst wachsam vor dem eigenen Tor sein mussten.

In der 17. Minute ging Hollen jedoch durch eine Standardsituation in Führung. Ein hoch hereingetretener Eckball landete im Strafraum und ein Hollener Angreifer bugsierte das Spielgerät zur verdienten Führung ins Tor. Nur zwei Minuten später zeigte aber unsere Mannschaft, warum in den ersten Pflichtspielen immer siegreich vom Platz gegangen ist.  Nachdem Abwehrchef Sergej über die linke Angriffsseite einen mutigen Antritt wagte, setzte er im Strafraum seinen Mitspieler Amin in Szene, der im Anschluss trocken ins rechte untere Eck abschloss.

Damit hatte sich der hohe Aufwand unserer Mannschaft ausgezahlt und die Begegnung war wieder völlig offen. Durch einen tollen Angriff sorgten die Gastgeber aber unmittelbar vor der Halbzeitpause wieder für die erneute Führung, so dass unserer Mannschaft im zweiten Durchgang noch mehr gefordert war.

Auch wenn das „Trainergefühl“ Zuversicht ausstrahlte, verschlief unsere Mannschaft leider umso mehr den Start in den zweiten Durchgang. Die Gastgeber kamen nun bedingt durch eine sichtbare „Systemumstellung“ mit noch mehr Druck nach vorne und sorgten in den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs durch zwei weitere Treffer für eine schnelle Vorentscheidung.  

In der Folgezeit konnten wir im Defensivverband wieder sicherer und geordneter stehen, aber auch der fünfte Hollener Treffer war Mitte der zweiten Halbzeit nicht mehr zu verhindern.

Nachdem auch die Gastgeber fortan das Tempo im Gefühl des Sieges etwas gedrosselt hatten, war in der Folge zeitweise eine ausgeglichene Begegnung zu beobachten.

Während unsere Mannschaft in der Schlussphase nach einem druckvollen Angriff „nur“ den Pfosten traf, fehlte aber im Defensivverband absolut die Zuordnung, so dass die Gastgeber das Endergebnis noch auf 7:1 ausbauen konnte.

Fazit: In dieser Begegnung sind uns insbesondere im zweiten Durchgang durch einen spielstarken Gastgeber die Grenzen aufgezeigt worden. Trotzdem haben wir insbesondere mit einem starken Torhüter die Begegnung und guter Defensivarbeit im ersten Spielabschnitt lange Zeit offenhalten können. Die zwei unnötigen Gegentreffer zu Spielende trüben dagegen den trotz der Niederlage positiven Gesamteindruck.

Aufstellung Spiel FTC Hollen

Jonas Nyberg – Keno Terviel, Sergej Jann, Paul Dieling – Amin Mohammadi, Leo Reiners – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Bennet Flessner, Imko Post, Max Schmidt

Torfolge: 1:0 (17.), 1:1 Amin Mohammadi (19.), 2:1 (22.), 3:1 (28.), 4:1 (30.), 5:1 (34.), 6:1 (47.), 7:1 (49.)

E1-Junioren, 3. Spieltag

Hoher Auswärtssieg in Bunde

TV Bunde – JSG Schwerinsdorf 0:7 (0:2)

Unser Gastspiel beim Tabellenletzten in Bunde begann wie erhofft. Nach exakt 32 Sekunden erzielte unser Stürmer Leo per Abstauber die 1:0-Führung. Danach waren wir gegen einen schwachen, aber aufopferungsvoll kämpfenden Gegner zwar eindeutig feldüberlegen, aber fußballerisch klappte so gut wie gar nichts. Erst in der 20. Minute hatten wir die erste gelungene Kombination zu verzeichnen und es wurde sofort gefährlich.

Mit dem letzten Angriff vor dem Seitenwechsel erzielte Dave die 2:0-Halbzeitführung.

Beim Pausentee forderten wir unsere Mannschaft auf nun mehr ins Zusammenspiel zu gehen, um mehr Räume zu erhalten und gefährlich vor das Tor zu kommen.

Nach Wiederbeginn konnten wir uns endlich steigern und mehr Druck auf das Tor der Platzherren entfachen. Die logische Konsequenz waren fünf weitere Treffer, die das Endergebnis letztendlich standesgemäß in die Höhe schrauben ließen. Insbesondere vor dem 3:0 konnte Thies glänzen, als er seinen Kapitän Paul mit einem Schnittstellenpass toll in Szene setzte und dieser nahezu frei zum Abschluss kam.

Fazit: Heute haben wir unser bislang schwächstes Saisonspiel gemacht. Vielleicht lag der müde Auftritt an dem Umstand, dass sich unsere Mannschaft schon vor dem Anpfiff als Sieger wähnte. Erst im zweiten Durchgang erreichten wir zeitweise Normalform, um am Ende einen klaren Sieg zu feiern.

Nun steht am kommenden Freitag das Spitzenspiel in Hollen an (16.30 Uhr). Hier wollen wir uns dann frischer und engagierter präsentieren, um einem der Top-Teams aus Ostfriesland Paroli bieten zu können.

Aufstellung Spiel TV Bunde

Jonas Nyberg – Imko Post, Paul Dieling, Bennet Flessner – Sergej Jann, Max Schmidt – Leo Reiners

Eingewechselt wurden: Thies Hotze, Dave Buhr, Amin Mohammadi

Torfolge: Leo Reiners (1.), 0:2 Dave Buhr (25.), 0:3 Paul Dieling (32.), 0:4 Amin Mohammadi (35.), 0:5 Imko Post (8.), 0:6, 0:7 Amin Mohammadi (40., 45.)

E1-Junioren, 1. Pokalrunde und 2. Meisterschaftsspiel

Pokalerfolg über Aurich und Heimspielsieg über Westrhauderfehn

JSG Schwerinsdorf – SpVg Aurich 4:2 (2:0)

In der 1. Runde des Ostfrieslandpokals empfingen wir am vergangenen Donnerstag die SpVg Aurich auf der Sportanlage in Schwerinsdorf. Da uns dieser Gegner noch völlig unbekannt war, griffen wir erneut auf unsere „Tannenbaum-Taktik“ (3-2-1) zurück, um zunächst defensiv stabil zu stehen.

Im ersten Durchgang sollte sich die gewählte Taktik auszahlen. Die Gäste gefielen zwar spielerisch, bissen sich aber immer wieder an der Defensivreihe um Jule, Sergej und Paul die Zähne aus. Noch dazu zeigte sich unser Torhüter Jonas wieder in Bestform und war im Notfall zur Stelle. Auf der Gegenseite erzielte Amin in der 13. Minute nach einer Einzelaktion die nicht unverdiente Führung, nachdem Leos Chance in der 4. Minute ungenutzt blieb. Ein toller Distanzschuss von Paul führte in der 17. Minute sogar zum 2:0. Diese Führung konnten wir bis zur Halbzeit halten.

Nach Wiederbeginn konnte Aurich schnell auf 2:1 verkürzen. Wir antworteten aber durch Chancen von Dave und Max. In der 42. Minute bescherte uns Leo das wichtige 3:1. Im direkten Gegenangriff konnten die Gäste aber wieder durch ein nicht mehr vermeidbares Eigentor herankommen. Dieser Treffer gab Aurich spürbar Auftritt, so dass die Begegnung nun auf „Messers Schneide“ stand. Jonas war aber erneut hellwach und sicherte mit tollen Reflexen unseren Vorsprung. Als kurz vor Ende dann Leo mit seinem zweiten Tagestreffer auf 4:2 erhöhte, war die Begegnung entschieden und unsere Mannschaft zog in die zweite Pokalrunde ein.

Fazit: Heute haben wir vor allem über eine gute Abwehrleistung den Schlüssel zum Erfolg gefunden. Wir sind jetzt gespannt, welcher Gegner in der 2. Runde auf uns zukommen wird.

Aufstellung Spiel SpVg Aurich

Jonas Nyberg – Jule Manott, Sergej Jann, Paul Dieling – Amin Mohmmadi, Leo Reiners – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Max Schmidt, Thies Hotze

Torfolge: 1:0 Amin Mohammadi (13.), 2:0 Paul Dieling (17.), 2:1 (28.), 3:1 Leo Reiners (42.), 3:2 Eigentor (43.), 4:2 Leo Reiners (48.)

 

JSG Schwerinsdorf – TuRa Westrhauderfehn  4:2 (3.2)

Nur zwei Tage nach dem Pokalspiel gegen Aurich stellte sich mit TuRa Westrhauderfehn bereits der nächste Gegner in Schwerinsdorf vor. Diesmal ging es wieder um Punkte in der Meisterschaft.

An diesem Samstagmorgen kam unsere Mannschaft aber zunächst schwer in Tritt. Bereits in den ersten Sekunden hatten die Gäste eine Großchance, die Jonas aber mit einem tollen Reflex zunichtemachen konnte. Im Tiefschlaf waren unsere Feldspieler aber auch noch in der 5. Minute, als ein in den Strafraum hereingespielter Freistoß vor die Füße des ungedeckten Gäste-Kapitäns landete.

Unsere Mannschaft antwortete aber schnell mit dem Ausgleichstreffer. Ein langer Abschlag von Jonas landete zunächst bei Amin. Sein Abschluss ließ der Torwart nach vorne abklatschen, so dass Dave zum Ausgleich abstauben konnte.

Nur zwei Minuten später war TuRa aber erneut in Front. Diesmal spielten sich die Gäste sehenswert über „rechts“ durch. Den anschließend hereingespielten Ball konnte der Sturmführer der Gäste mittig zur erneuten Führung einnetzen.

Unsere Mannschaft suchte nun spürbar nach Lösungen, um wieder ins Spiel zu kommen. Auf kuriose Art und Weise klingelte es dann in der 15. Minute bei den Gästen. Ein von Sergej flach getretener Eckball sauste am ersten Pfosten und am Torwart vorbei und fand den Weg über den langen Innenpfosten schließlich ins Tor.

Fünf Minuten später brachte Sergej den Ball von links mittig vors Tor. Hier scheiterte Dave zunächst mit seinem Abschluss am Pfosten. Im Nachschuss war Dave dann aber erfolgreich, so dass unsere Mannschaft bis zur Halbzeit das Spiel gedreht hatte. Toll!

Im zweiten Durchgang verflachte die Begegnung etwas; an das gute Niveau des ersten Spielabschnitts konnte nicht mehr angeknüpft werden. Auch unsere Mannschaft hatte zunehmend mehr Mühe das Spielgeschehen weiter zu kontrollieren, da wir auch läuferisch nachließen. Stattdessen tauchten die Gäste gleich mehrfach in unserem Strafraum auf und die Abwehrreihe hatte immer wieder brenzlige Situationen zu überstehen.

Erst als Dave kurz vor Ende vor dem Tor nach einer sehenswerten Kombination von Sergej und Amin freigespielt wurde und dieser in Torjägermanier zum 4:2 abschloss, war unser erster Heimerfolg in einem Meisterschaftsspiel perfekt.

Fazit: Unser Sieg war heute etwas glücklich. Die Gäste haben sich nach zwei deutlichen Niederlagen in Pokal und Meisterschaft unerwartet stark bei uns vorgestellt. Trotzdem haben wir nach zweimaligen Rückstand den „Spieß“ wieder umdrehen können. Die Gewissheit auch nach Rückständen wieder in Tritt zu kommen, macht uns nur noch stärker.

Jetzt freuen wir uns am Samstag auf das Meisterschaftsspiel beim Tabellenletzten in Bunde (11 Uhr).

Aufstellung TuRa Westrhauderfehn

Jonas Nyberg -  Max Schmidt, Paul Dieling, Bennet Flessner – Amin Mohammadi, Sergej Jann – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Thies Hotze, Imko Post

Torfolge: 0:1 (5.), 1:1 Dave Buhr (6.), 1:2 (8), 2:2 Sergej Jann (15.), 3:2 Dave Buhr (20.), 4:2 Dave Buhr (48.)

E1-Junioren, OK A, 1. Spieltag

E1-Junioren feiern Auswärtserfolg zum Pflichtspielauftakt – Amin Mohammadi erzielt alle drei Treffer

JSG Jheringsfehn – JSG Schwerinsdorf 2:3 (0:1)

Nach nur zweiwöchiger Vorbereitung ist unsere neuformierte E1 am vergangenen Freitag in die Pflichtspielsaison gestartet.

Mit viel Optimismus fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Jheringsfehn, nachdem die beiden Heimturniere in Hesel und Schwerinsdorf mit dem zweiten und vierten Platz endeten, aber allem voran die fußballerischen Darbietungen hoffnungsfroh stimmten.

Auf dem Jheringsfehnner B-Platz entwickelte sich bei guten äußeren Bedingungen gleich eine offene Begegnung mit Spielanteilen auf beiden Seiten. Die Gastgeber liefen permanent mit vier Spielern unsere Deckungsreihe an, wodurch unser „Abwehrchef“ Sergej Jann ausschließlich in der Defensive gebunden war und kaum Gelegenheit hatte sich ins Offensivspiel einzuschalten. Unserem Spiel fehlte dadurch etwas an Durchschlagskraft, aber auch an Tempo.

Die erste gelungene Kombination gab es daher auch erst in der 18. Minute zu verzeichnen. Es wurde aber gleich gefährlich, nachdem Dave Buhr halbrechts zum Abschluss kam, aber leider verzog. Nur zwei Minuten später klingelte es aber im Tor der Platzherren. Dave Buhr hatte zentral vor dem gegnerischen Tor einen schnellen Ballgewinn. Der eingerückte Flügelspieler Amin Mohammadi schaltete blitzschnell und schoss wuchtig zur Führung ein.

In der Folgezeit hatten die Gäste Pech, als Sergej Jann einen Freistoß aus knapp 15 Metern an die Latte setzte. Aber auch die Gastgeber trafen einmal das Aluminum und Torhüter Jonas Nyberg war gleich mehrfach mit Glanztaten gezwungen.

Somit gingen wir mit der 1:0-Führung in die Pause. Zu diesem Zeitpunkt veränderten wir die taktische Ausrichtung und setzten Max Schmidt als zentrale Figur vor unsere Deckungsreihe, um mehr an Stabilität zu gewinnen.

Nur drei Minuten nach Wiederbeginn hatte unsere Mannschaft erneut Grund zum Jubeln. Amin Mohammadi tankte sich mit einem beherzten Antritt über die linke Seite durch und vollendete mit einem platzierten Abschluss zur wichtigen 2:0-Führung. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel konnten sich die Platzherren nur zwei Minuten nach dem zweiten Gegentreffer schnell zum Torraum vorarbeiten und durch einen Abschluss aus kurzer Distanz zum 2:1 verkürzen.Die Antwort unserer Mannschaft folgte aber postwendend. Erneut Amin Mohammadi klaute sich den Ball am gegnerischen Torraum und stellte mit seinem tollen Abschluss den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Unserer Mannschaft wäre nur zwei Minuten später fast das vierte Tor gelungen, aber Sergej Jann konnte nach einer Ecke aus spitzem Winkel nur zweimal den Pfosten treffen.

Auf der anderen Seiten hatten sich die Platzherren aber noch nicht aufgegeben. So gelang den Gastgebern zehn Minuten vor Spielende der erneute Anschlusstreffer. Pech hatten die Platzherren, als ein Freistoß aus 15 Metern gegen die Oberkante der Latte ging.

In den Schlussminuten konnte unsere Mannschaft aber noch einmal selbst Akzente setzen und dadurch den Gegner vom eigenen Tor fernhalten. Nach Ablauf der zweiminütigen Nachspielzeit war der Auswärtserfolg perfekt und unsere Mannschaft hatte Grund zum Jubeln.

Fazit: Eine hektische und spannende Begegnung haben wir am Ende nicht unverdient für uns entscheiden können. Leider fehlte uns heute etwas die spielerische Linie, um die doch die anfällige Gäste-Abwehr noch mehr beschäftigen zu können.

Am kommenden Donnerstag (20.08.2019) erwarten wir um 17.30 Uhr die SpVg Aurich in der 1. Runde des Ostfrieslandpokals. Wir sind gespannt, ob wir als Außenseiter für eine Überraschung sorgen können.

Aufstellung Spiel JSG Jheringsfehn

Jonas Nyberg – Max Schmidt, Sergej Jann, Keno Terviel – Amin Mohammadi, Leo Reiners – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Bennet Flessner, Imko Post, Rebecca Bontjer

Torfolge: 0:1 Amin Mohammadi (20.), 0:2 Amin Mohammadi (28.), 1:2 (30.), 1:3 Amin Mohammadi (31.), 2:3 (40.)

E1-Junioren

Trainer:

Mathias Bontjer
Karin Störmer


Trainingszeit:

Montags und donnerstags von
16.45 - 18.15 Uhr
Sportanlage an´t Schoolpad

 

 

Login Form